Pressemeldung der FAU

Bundeseinheitlicher Medikationsplan wird praktisch erprobt und wissenschaftlich evaluiert

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen oder Medikationsfehler sind eine häufige Ursache für Krankenhauseinweisungen oder gar Todesfälle. Grund dafür sind u.a. Informationslücken zur aktuellen Medikation der Patienten. Als Lösung kann der bundeseinheitliche Medikationsplan für Deutschland dienen. Im Rahmen des Aktionsplans Arzneimitteltherapiesicherheit des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) hat ein Konsortium aus dem Medical Valley der Metropolregion Nürnberg-Erlangen-Fürth jetzt den Zuschlag für ein zweijähriges Projekt zur Evaluierung des Medikationsplans erhalten.

mehr auf der Seite der FAU